Am letzten Oktoberwochenende fand im Landkreis Kelheim erstmals der neue Herbst-Workshop für Rettungshundeteams statt. Über 20 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Staffeln und Organisationen waren mit ihren Hunden zur Fa. Pöppel ins schöne Altmühltal nach Riedenburg gekommen, um bei traumhaftem Herbstwetter gemeinsam zu trainieren. Aufgeteilt in drei Gruppen wurde in verschiedensten Suchgebieten Flächen- und Trümmersuche, Gebäudesuche und Mantrailing trainiert. An dieser Stelle ein herzlicher Dank den Bayerischen Staatsforsten, dem Abrissunternehmen Wurmer und  natürlich der Fa. Pöppel, die uns ihre Waldgebiete und Firmengelände zur Verfügung stellten.

Der Workshop stand ganz unter dem Motto „Gegenseitig kennenlernen  – zusammen arbeiten!“ In jeder Gruppe waren Flächensuchteams, Trümmerhundeführer und Mantrailer bunt zusammengemischt, so dass jeder vom anderen lernen und einen guten Einblick in die jeweilige Suchsparte bekommen konnte. Beim gemeinsamen Fachsimpeln wurde vielfach über den Tellerrand geblickt und so manch neue Erfahrung gemacht. Neben dem Arbeiten mit den Hunden soll aber auch das gesellige Beisammensein nicht vergessen werden. Bestens versorgt vom „chef de cuisine“ durften sich die Workshopteilnehmer über köstliches Grillfleisch, mehrere Salate, frische Frühstücksbrötchen, Kaffee und Kuchen und am Samstag Abend sogar über einen hervorragenden Spießbraten freuen! Vielen Dank dafür! Manche Hundeführer hatten so gut gegessen, dass sie sogar einen langen Verdauungsspaziergang brauchten… :-)

Ein Teil der Workshopteilnehmer beim Gruppenfoto

Ein Teil der Workshopteilnehmer beim Gruppenfoto

Zum Schluss gilt ein großer Dank den beiden Organisatoren des Workshops Elfriede Pöppel und Martin Melichar. Ohne euch und eure zahlreichen Helfer wäre der Workshop so nicht möglich gewesen! Habt vielen Dank dafür!

 

Impressionen: